WMM Logo

Weinviertler Mährische Musikanten

Vorbereitungen auf das 10 Jahres Jubiläum, Aufnahme der Jubiläums CD „10 Jahre Weinviertler Mährische Musikanten“
Poysbrunn, Dechantskirchen, November 2015
 

Die „Weinviertler Mährischen Musikanten“ arbeiten auf Hochtouren für deren 10 jähriges Jubiläum im April 2016

Die Weinviertler Mährischen Musikanten stehen mit ihrem Namen schon seit fast 10 Jahren für authentisch und qualitätvoll musizierte böhmisch-mährische Musik einerseits und andererseits für typische Weinviertler Musik. Einige der besten Musiker der Region verfolgen unermüdlich Ihr Ziel von der Wiederbelebung und Erhaltung dieses regionalen Kulturgutes!
 
Heute sind die „Vollblutmusikanten“ weit über die Grenzen des Weinviertels, weit über Niederösterreichs Grenzen als auch im benachbarten, deutsch- und tschechischsprachigen Ausland ein fixer Bestandteil der Blasmusikszene geworden.
 

CD Aufnahme für das Jubiläum ist schon „im Kasten“!

Vor kurzem, im November, verweilten die Musiker nicht ohne Grund für vier Tage im steirischen Dechantskirchen. Im Tonstudio des dortigen Produzenten Thomas Hofstätter war von früh bis spät abends reger Betrieb, denn die Weinviertler nahmen ihren nun schon 5 Tonträger auf. Man darf und soll auch wirklich gespannt sein, was die Musiker rund um Kapellmeister Gernot Kahofer sich für die Jubiläums CD einfallen haben lassen.
 
Soviel sei vorab verraten: Es werden neue Eigenkompositionen soeie Arrangements von traditionellen Polkas genauso auf dieser CD zu finden sein, als auch Solostücke und wunderschöne Walzer im einzigartigen Stil der „Weinviertler Mährischen“!
 
Die Präsentation dieser Jubiläums CD – deren genauer Titel noch nicht verraten wird – erfolgt im Rahmen des Jubiläumsfestes der „Weinviertler Mährischen Musikanten“ am 15. April 2016.
 

Großes Fest der Blasmusik von 15. – 17. April 2016:

Zum Anlass des 10 jährigen Bestehens veranstalten die „Weinviertler Mährischen Musikanten“ im April nächsten Jahres ein großes, „musikalisches Feuerwerk“ in der Sporthalle in Poysbrunn!

 Den Beginn dieses Festivals werden die „Spritbuam“ mit ihrem aktuellen Programm „ganz schön bunt“ bestreiten. Im Anschluss daran, ab 21:30 werden die Veranstalter selbst bei der Präsentation ihrer neuen CD einen Großteil des neuen CD Programms live vorstellen und nebenbei werden interessante Anekdoten, und News von und über die Musikanten zu erfahren sein. Sie können sicher sein, dass Sie bis in die frühen Morgenstunden bestens musikalisch unterhalten sind!
 
Samstags ist der Tag für alle passionierten Blasmusiker: ab 20:00 wird sie die Blaskapelle Tidirium musikalisch gebührend empfangen. Anschließend, ab etwa 22:00 gibt es die Blaskapelle Hans Makos – übrigens letztmalig in dieser Besetzung, zu hören. Diese Kapelle kann getrost als die renommierteste Blaskapelle im böhmisch-mährischen Musiksegment bezeichnet werden, und Sie haben hier die einmalige Gelegenheit, dieses letzte Konzert der Blaskapelle Makos bis zur Sperrstunde mitzuerleben.
 
Sonntags werden sich quasi als Gratulanten die befreundeten Kapellen aus der Region einstellen. Für die richtige musikalische Umrahmung zum Mittagstisch wird beim Frühschoppen die Weinhauerkapelle Poysbrunn von etwa 10:30 sorgen. Pünktlich zum Nachtisch unterhält sie das Jugendorchester die „Dreiländereckbande“. Nachmittags bis abends stellen sich im 2 Stunden Takt mit den Staatzer Bergmusikanten und den Weinbergmusikanten zwei regionale Orchester als Gratulanten ein, die auch im Weinviertel Sorge dafür tragen, dass böhmisch-mährische Blasmusik weiter lebendig ist und bleibt.
 
Zum Ausklang des Festes lassen es sich die Jubilare – die „Weinviertler Mährischen Musikanten“ nicht nehmen sonntags selbst für den musikalischen Schlusspunkt zu sorgen und damit auch gleichzeitig das neue Programm für die Sommersaison 2016 vorzustellen.
 
Dieses musikalische Monsterprogramm wird abgerundet von besonderen kulinarischen Angeboten an allen Veranstaltungstagen und komplettiert mit den besten Weinen aus der Region!
 
Weinviertler Mährische Musikanten, Poysbrunn, am 11.11.2015

Siehe auch "Pressetext 10 Jahre" (pdf Datei)